The world of country
  Trace Adkins
 
"


Trace Adkins



Werdegang

Trace Adkins wird zu den neuen Traditionalisten gezählt, die in den 1990er Jahren entgegen dem vorherrschenden Mainstreamtrend eine vorsichtige Rückbesinnung auf die traditionelle Country-Musik einleiteten. Der Durchbruch zum Superstar blieb ihm allerdings versagt. Zu seinen größten Hits zählen Every Light In The House (1996), I Left Something Turned on at Home, (This Ain't) No Thinkin' Thing (1997) - seine einzige Nummer Eins in den Country-Charts - I'm Tryin´ (2001), Then They Do (2003) und Hot Mama (2004). In Deutschland wurde er 2006 mit Honky Tonk Badonkadonk in den Airplay-Charts auch einem größeren Publikum bekannt.

1997 zeichnete die Academy of Country Music Adkins als "New Vocalist of the Year" aus. Seine Greatest Hits Collection, Vol.1 erreichte 2003 Platz Eins der Country-Alben-Charts und die Top-Ten der Pop-Charts und ist somit sein bisher größter Erfolg in diesem Bereich. Seit 1997 ist Adkins mit Rhonda Forlaw verheiratet und hat zwei Kinder aus einer früheren Ehe.



Artikel Trace Adkins. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 24. August 2007, 11:09 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Trace_Adkins&oldid=35907362 (Abgerufen: 4. März 2008, 21:01 UTC)

 
  Heute waren schon 1 Besucher (9 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=